Willkommen auf Gut Kerschlach

In der reizvollen Landschaft des Pfaffenwinkels zwischen Ammersee und Starnberger See

befindet sich das landwirtschaftliche Bio Hofgut Kerschlach.

Das Gut, das einst ein Klostergut der Benediktinerinnen war, ist heute ein biologischer Hof, der neben verschiedenen

Produktionsbetrieben wie einer Bäckerei und Metzgerei auch ein Paradies für Reiter und Pferd geworden ist.

Rund 90 Pferde, 28 Hasen, 8 Hühner und 5 Katzen leben auf Gut Kerschlach. 


Hochzeiten auf Gut Kerschlach

Hochzeiten auf Gut Kerschlach

News

Traumhochzeit auf dem Land!

Zelebrieren Sie Ihre Hochzeit auf Gut Kerschlach. Der familiengeführte Gutshof ist ein besonderer Ort, um den schönsten Tag im Leben im Einklang mit der Natur zu feiern. Mit viel Platz und umgeben von Grün, Pferden, Hasen und Hühnern können Sie auf Gut Kerschlach ein unvergessliches Hochzeitsfest ausrichten lassen.

Gut Kerschlach ist der ideale Ort für Paare, die sich bei der Planung und Vorbereitung ihrer Hochzeit rundum gut beraten fühlen wollen.

Alle weiteren Informationen finden Sie hier.


News

Hallenbausatz Gut Kerschlach zu vergeben!

Hallenbausatz Gut Kerschlach zu vergeben!

Hallenbausatz des Jungviehstalls zu vergeben

Bei dieser gebrauchten Halle handelt es sich um einen Jungviehstall in Mischbauweise mit einer überdachten BGF von 1035 qm zuzüglich 2 Vordächern (Bj. 2000). Dieser aus hochwertigem Material ausgeführte Nutzbau dessen Dachkonstruktion wie auch die Dach-Eindeckung, Holzbande, Tore, Türen, Fenster wie auch das aufwändige Firstlicht und Holz-Vordächer wieder verwendet werden können, soll wegen Grundstücks-Umnutzung abgetragen werden.

Weitere Informationen finden Sie hier.

NETTOPREIS: gegen Gebot bei Demontage und Abtransport durch Ihr/ unser Team.

Kontakt: Nathalie Hackauff (Geschäftsführerin) – Mobil: 0176 / 32 70 83 63


Paddockboxen auf Gut Kerschlach

Paddockboxen auf Gut Kerschlach

News

Freie Plätze

Ab sofort sind Paddockboxen, eine Innenbox und Plätze in unserer Wallach-Herde im Offenstall zu vergeben!

Bei Interesse wenden Sie sich gerne an unsere Leitung der Pferdewirtschaft,

Sabine Hackauff,  Tel.: 0171 - 51 32 448

Weitere Informationen über unsere Reitanlage finden Sie hier.


News

Werden Sie  Blühpate auf Gut Kerschlach  und helfen Sie den Insekten!

Werden Sie Blühpate auf Gut Kerschlach und helfen Sie den Insekten!

Rettet die Bienen…auf Gut Kerschlach

Werden Sie Blühpate und helfen Sie mit die Insekten zu retten. Bienen, Hummeln, Käfer, Ameisen und alle anderen Insekten unserer Welt sind ein unersetzlicher Teil unseres Ökosystems. Als Blütenbestäuber sorgen sie für die biologische Artenvielfalt von Pflanzen und Tieren. Wir Menschen könnten ohne Insekten nicht leben. Doch wo finden diese Insekten heute noch ihre Nahrung? Auf Feldern und Wiesen, öffentlichen Flächen und in Gärten blüht es immer weniger. Wir ändern das. Helfen Sie mit!

Weitere Informationen finden Sie hier.


Historie

Die Kerschlacher Kapelle

Die Kerschlacher Kapelle

1159 Erste urkundliche Erwähnung Kerschlachs als "Cherslo" = Viehweide im Sumpfgebiet

11.-12. Jh. Erwähnung als den "Bischöfen von Augsburg eigen"

1411 Eigentümer über Gut Cherrslo ist Ulrich Ebran zu Wildenberg

1558 Aus dem Steuerbuch des Schlosses Seveldt (Seefeld): "Cherslo" ist ein claines Hofmärchlein... hat sechs Feuerstett" (= Anwesen, nämlich: ein "Schlößchen", eine Schenke, vier Höfe)

1599 Kerschlach geht an das Benediktinerkloster Andechs

1632/33 Der 30-jährige Krieg wütet in Kerschlach, der es "zerstört, ruiniert und verderbt"

1633/34 Hinzu kommt die Pest, die Kerschlach "öde und leer" hinterläßt

1645-1659 Eine "Schwaige" (Ökonomiebetrieb mit Sennerei) entsteht anstatt der Höfe. Es wird auch Pferdezucht betrieben.

1803 Im Zuge der Säkularisation Verkauf an den Landwirt Johann Baptist Stützle

1876 Verkauf an Eduard von Hallberger, Eigentümer des Stuttgarter Verlagspalastes und auch Schloßherr von Tutzing

Ende 19. Jh. Verkauf an Theodor von Cramer-Klett, u.a. Begründer der MAN-Maschinenfabriken und der Münchner Rückversicherungsgesellschaft

1908 Verpachtung an die Missions-Benediktinerinnen Tutzing

1934 Verkauf an die Klosterschwestern

1997 Verkauf an Werner Mützel, Gründer und Eigentümer des WEKA-Fachverlages aus Kissing


Produktionsbetriebe

Am+Kutter Kopie.jpg

Produktion und Verkauf

Damit das Konzept eines ganzheitlichen Wirtschaftens - d.h. Erzeugung, Weiterverarbeitung und Vermarktung - effizient umgesetzt werden kann, arbeiten wir in der Metzgerei mit einem am Markt erfolgreich etablierten Partner zusammen. 

Die Herrmannsdorfer Landwerkstätten schlachten, zerlegen und verwursten in unserer Metzgerei Tiere von anderen nahen Bio-Betrieben.

Die Bäckerei und Konditorei Kasprowicz produziert hauptsächlich Backwaren und beliefert von Kerschlach aus täglich ihre umliegenden Filialen. Besucher von Gut Kerschlach erwartet im Restaurant “Café Merano” eine wechselnde Auswahl an Kuchen und warmen Gerichten.